©  NANAnet  Misburg-Anderten
ine misburg-anderten nananet NANAnet        Hannovers Bürgerinformation online
nach oben
Willkommen im Stadtbezirk Misburg-Anderten - einem liebenswerten Teil unserer Landeshauptstadt Hannover
Unser Stadtbezirk Misburg-Anderten ist der östlichste Teil der Landeshauptstadt Hannover. Er besteht aus drei Verwaltungseinheiten: Misburg-Nord, Misburg-Süd und Anderten. Mit 28,11 km² ist er in seiner Ausdehnung der zweitgrößte, mit seinen rund 33.100 Einwohnern steht er jedoch nur an Platz neun der 13 Stadtbezirke. Unser Stadtbezirk hat viele Gesichter. Misburg und Anderten unterscheiden sich nicht nur in ihrer historischen Entwicklung, sondern auch durch ihre Geologie und ihre Biotope. Von der Höhe des Kronsbergs bis ins Misburger Moor und vom Seckbruch, der Hast oder den Rothwiesen bis an den Tiergarten bietet der Stadtbezirk eine bunte Palette attraktiver Wohn-, Ausflugs- und Freizeitangebote. Sowohl Anderten als auch Misburg sind mit S-Bahnen (S 3, S 7), Stadtbahnen (5, 7) und Linienbussen (124, 125, 127, 370) hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr der Region angeschlossen. Am 14. Dezember 2014 wurde die über Lahe ins Zentrum Hannovers führende Stadtbahnstrecke in Betrieb genommen.
--- termime --- termine --- termine --- Gibt es Neuigkeiten? Projekte Steinbruchsfeld ein neuer Stadtteil entwickelt sich  - Berichte - 26.11.1944 verheerender Luftschlag auf Misburg und Anderten --- aktuelles --- aktuelles --- aktuelles --- Habe ich etwas verpasst? Wissenswertes__________  Informationen über den Stadtbezirk 15.03.1945 Der Untergang “Jerusalems”“Ein nie ver-gessener Tag in meinem Leben” Weihnachten 1945 Friede auf Erden - welch ein Frieden   1947 Einschulung 8 Jahre soll ich zur Schule gehen? Das tue ich nicht. Mehr 1945 Zwischen Krieg und Frieden Asyl in Celle Neubeginn in Anderten 15.03.1945 Der Untergang “Jerusalems” “Mama, wann gehen wir endlich nach Hause?” Ansichten __________  Bilderserienaus dem Stadtbezirk Erinnerungen an die frühe Nachkriegszeit in Andertennach 1945 Menschen  und ihre Straßen  im  Stadtbezirk -- baustellen -- baustellen -- baustellen -- Baustellen-Termine Bau der neuen Mensa im Schulzentrum Misburg ------ Baufortschritts-berichte
Leben kann man nur vorwärts, das Leben verstehen nur rückwärts. Søren Aabye Kierkegaard
Wer will da nicht gern in die Luft gehen? ----------------Bilder aus der Gondel eines Heißluftballons  Michael Traue 100 JahreMisburger Hafen___________1916 - 2016Bilderserie 90 JahreMisburger Werkshäfen__________1927 - 2017Bilderserie Meyers Garten mehr als eine Kreuzung ________einst Gaststätte heute Zentrum Misburgs Blick in die Geschichte Einweihung der BMX-Bahn im Sportpark Misburg03.07.2018 ------ Bauberichte Hinweise zu den Stadtteilrunden unter „Kulturelles“ Kultur   im  Bürgerhaus Stadt-bibliothek Misburg Erlebte Geschichte Advent - Zeit der Vorbereitung auf Weihnachten  Die Kerzen auf dem Adventskranz symbolisieren die vier Adventssonntage vor Weihnachten
Der Brauch des Adventskranzes geht auf den evangelischen Theologen Johann Hinrich Wichern (1808–1881) zurück, der im Jahr 1838 im Betsaal des »Rauhen Hauses«, einem Knabenrettungshaus in Hamburg, erstmals einen Leuchter mit 23 Kerzen (19 kleine rote für die Werktage bis Weihnachten, vier dicke weiße für die Sonntage) aufgehängt hat. Später steckte er die Kerzen dann auf einen Holzkranz. An Weihnachten erhellte dieser Lichterkranz dann feierlich den Saal. Weiterhin wurden die Wände des Saals mit grünen Zweigen geschmückt. Schließlich wurde im Jahr 1860 erstmals ein Holzreifen mit Tannenreisig umwickelt. Auch wurde es üblich, lediglich 4 Kerzen am Kranz zu befestigen. Ab den 1920er Jahren findet man dann Adventskränze in katholischen Kirchen. Mittlerweile haben auch die Kirchen des Ostens die Tradition vom Adventskranz teilweise aufgegriffen und diesen auf sechs Kerzen erweitert. Quelle: Vivat ( https://cms.vivat.de/themenwelten/jahreskreis/advent/adventskranz- ursprung.html?gclid=EAIaIQobChMIv6yMnPL93gIVz7XtCh3OVQsHEAAYByAAEgLxFPD_BwE )
Mehr
Dezembertage im Stadtbezirk
Am Blauen See
Mittellandkanal in Höhe der Hafeneinfahrt
Mittellandkanal in der Nähe der Brücke der Güterumgehungsbahn
Blick auf die Häuser an der Klabundestraße und den Telemax
Misburg-Anderten - ein liebenswerter Teil unserer Landeshauptstadt Hannover
Anschlussgleis zum Bahnhof des Misburger Hafens