©  NANAnet  Misburg-Anderten
ine misburg-anderten nananet NANAnet        Hannovers Bürgerinformation online
Die neuen Bronzeglocken von St. Johannis sind da 03.04.2017 Bilder und Bericht: Gisbert Selke
Hans-Jürgen Limberg begrüßt die Anwesenden
die neuen Bronzeglocken
Pastor Rüdiger Sossna lädt zu Gebet und Gesang ein
Pastor Andreas Pasewark bei seiner Ansprache
nach oben nach oben
Lange waren sie zum Schweigen verurteilt, die Glocken der St. Johanniskirche in Misburg. Schäden an Glockenstuhl und Glocken ließen einen sicheren Läutebetrieb nicht mehr zu. Im Rahmen der aufwändigen Sanierung des Gotteshauses konnte nun das Glockengeläut dank der großen Spendenbereitschaft erneuert werden. Die einzige verbliebene Bronzeglocke wird in den nächsten Tagen durch zwei 2016 neu gegossene Glocken ergänzt. Am Montag, den 03. April 2017, feierte die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Misburg um 16.00 Uhr vor der St. Johanniskirche eine Andacht zur Einholung der blumengeschmückten neuen Glocken. Musikalisch wurde die Feierstunde festlich umrahmt vom Posaunenchor. Viele Gemeindemitglieder hatten sich zu Gebet und Gesang versammelt. Kirchenvorstandvorsitzender Hans-Jürgen Limberg begrüßte die Anwesenden. Pastor Rüdiger Sossna lud die Gemeinde zu gemeinsamem Singen und Beten ein. Zu Beginn erklang das Lied Lobe den Herren… . Pastor Andreas Pasewark stellte die Glockensprüche in den Mittelpunkt seiner Ansprache und gab der Hoffnung Ausdruck, dass das Geläute immer auch Mahnung für den Frieden sein möge. Der Gottesdienst wurde mit dem gemeinsamen Vater unser und dem Lied Nun danket alle Gott…  beendet. Auf der Lutherglocke wurde der Spruch eingegossen: Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht, denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben.  Auf der tiefen Christusglocke steht der Spruch: Wenn nichts auf dieser Erde bliebe, so bleibt mein Klang an jenem Ort. Ich rufe Liebe, Liebe, Liebe als Gottes erst‘ und letztes Wort!  Anschließend klang die Feier bei Kaffee und Kuchen aus. Am 2. Ostertag wird das Geläut zum ersten Mal ertönen.