©  NANAnet  Misburg-Anderten
ine misburg-anderten nananet NANAnet        Hannovers Bürgerinformation online
nach oben

Fotospaziergang

im tief verschneiten Misburger Wald

04.01.2010

Idee und Fotos: Ursel Pfingsten Text: Gisbert Selke

 

Es ist nicht alltäglich, dass sich über die “grüne Lunge” unseres Stadtbezirks eine eisige Schneeschicht

legt, als wolle sie Wald und Flur in eine frostige Decke einhüllen.

Dann verwandelt sich die Flöth-Aue zu einem weißen Teppich und lässt uns in ihrem winterlichen Outfit

das satte Grün des Sommers vergessen. Dann klammern sich die unzähligen Schleeflocken auch an die

dünnsten Zweige des Waldes. Dann überzieht die Kälte das moorige Wasser im Brandgraben mit einer

bräunlich-milchigen Eisschicht, als wolle sie auch dem Wasser eine Ruhepause gönnen.

Nur der Flöth fließt bedächtig, von dünnem Eis gesäumt, seiner Mündung zu, als gingen ihn Kälte und

Schnee nichts an.

Bei ihrem winterlichen Spaziergang durch den Misburger Wald hat sich Ursel Pfingsten von der fast märchenhaften Selbstdarstellung der Natur gefangen nehmen lassen, in der sich mit einiger Phantasie Waldelfen, Kampfmeisen und hohe Schneekunst entdecken lassen. Der Winterwald strahlt etwas Beruhigendes aus. Auf den zugeschneiten Bänken lässt sich bei diesen Temperaturen zwar nicht verweilen; dennoch nimmt uns die Stille voll und ganz gefangen. Ein Stück winterlicher Naherholung direkt vor der Haustür.   

 

Beginn der winterlichen Impressionen an der Pferdekoppel
Verschneite Bank am Brandgrabenweg
Blick zurück in Richtung Flöthbrücke an der Seckbruchstraße
Kampf mit dem Futter - Hauptgericht Meisenknödel
zauberhafte Winterwelt nördlich der Pferdekoppel
Am Brandgraben - ein Baum wird zum krakenhaften Ungeheuer
winterliche Miniatur
Wer wagt den Gang über die Brücke?
Welcher Wald kann mehr Winter bieten?
Überraschungsgrün in eisiger Umgebung
frostiger Waldgeist
winterliche Elfen
geschichtete Scheite
bepilztes Hirnholz
Verlassen der Traumlandschaft
stilles Warten auf den Frühling
Kalte Füße und einen “Beeren-Hunger”
Grautöne am Rande der Flöth-Aue
winterliches Stilleben mit Flöth

Misburg-Anderten - ein liebenswerter Teil unserer Landeshauptstadt